Global 3000: Videoquelle (und etwas Jane Austen)

Osterferien.

Das DaF-Blog hat den Global-3000-Fragebogen der deutschen Welle entdeckt: Cornelia beschreibt, wie sie die Videos dort im DaF-Unterricht einsetzt. Ganz kurz: Die deutsche Welle fordert im Rahmen eines größeren Projekts weltweit Hörer auf, Videos einzuschicken und darin einige Fragen zu beantworten:

What is your name, how old are you and where do you live?
What do you do for a living, how much do you earn?
What does globalization mean to you?
What worries you?
What makes you happy?
What’s your favorite food?
How do you spend your leisure time?
What do you expect for your future?
Which country would you like to visit?

Das gleichbleibende Format dieser Selbstinterview-Fragen erleichtert den Einsatz als Hörverstehensübung. Das geht genauso im Englischunterricht: Hier gibt es eine wachsende Zahl von englischen Interviews (über den Feed bleibt man auf dem Laufenden).

So ein ähnliches Umfrage-Projekt könnte man auch mit Schülern machen, ein, zwei Jahrgänge sammeln und verfolgen.

In other news: Jane Austen

Fundstücke am Rande: Aus verschiedenen Quellen höre ich immer mehr über Pride and Prejudice and Zombies: The Classic Regency Romance – Now with Ultraviolent Zombie Mayhem!. Erscheint nächste Woche. Die Kurzfassung: die Handlung von Pride and Prejudice wird durch einfallene Zombies unterbrochen:

As our story opens, a mysterious plague has fallen upon the quiet English village of Meryton-and the dead are returning to life! Feisty heroine Elizabeth Bennet is determined to wipe out the zombie menace, but she’s soon distracted by the arrival of the haughty and arrogant Mr. Darcy. What ensues is a delightful comedy of manners with plenty of civilized sparring between the two young lovers-and even more violent sparring on the blood-soaked battlefield as Elizabeth wages war against hordes of flesh-eating undead. Can she vanquish the spawn of Satan? And overcome the social prejudices of the class-conscious landed gentry?

Dem January Magazine entnehme ich, dass das nächste Buch des Autors Abraham Lincoln: Vampire Hunter heißen wird.

Und Variety informiert über die Produktion von Pride and Predator: Ein außerirdisches Monster landet mitten in der Handlung und beginnt Leute umzubringen.

Und der englische Vierteiler Lost in Austen (Austen-Fan aus der Gegenwart tauscht mit Elizabeth Bennet die Plätze) wird gerade wohl auch verfilmt.

Dass gerade die Marvel-Comics-Fassung von P&P herauskommt, ist da fast nur eine Fußnote.

Eine Antwort auf „Global 3000: Videoquelle (und etwas Jane Austen)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.