Dude Ranches

Sowohl im alten Greenline wie auch im aktuellen Englischbuch für die 6. Klasse tauchen dude ranches auf: Ferienfarmen für Cowboys. Wie in City Slickers. Vielleicht, weil es da so viel nützliches Vokabluar gibt. Für die Schüler in der 6. Klasse ein Spaß: Zu The Dude Ranchers‘ Association gehen, sich dort einen Bundesstaat und eine Urlaubsranch aussuchen und zu sammeln, was es da an Aktivitäten gibt. Auf vielen Seiten gibt es auch Audio- und Videoclips. Das gibt schnell kleine Minireferate.

Wandertag und richtiges Präsentieren

Den ersten Wandertag im Jahr hatte ich bestimmt, über das Ziel des zweiten dürfen die Schüler entscheiden. Dazu schlugen sie Ziele vor, manche fade, andere interessanter. Für jedes Ziel fand sich ein Pate, der Details recherchieren und der Klasse einen Plan präsentieren sollte. Heute fanden diese Präsentationen statt. Manche waren ordentlich, andere – darunter auch das später gewählte Ziel – nur rudimentär, so dass die Vorbereitung noch einiges an Besprechung kosten wird. Und eine Präsentation war head and shoulders über den anderen. Das war auf mehreren Ebenen eine Vorführung. Das Ziel: Salzburg. Statt Powerpoint gab es ein Dutzend sorgfältig gestaltetet … Continue reading „Wandertag und richtiges Präsentieren“

Liebe Mitschülerinnen, Mitschüler und Herr Rau

Letztes Jahr hatte ich ja in der 11. Klasse eine mündliche Schulaufgabe zu den Räubern, zu der auch Kollegen als Zuschauer geladen waren: Eigentlich wollte ich das dieses Jahr wieder machen, allein schon deshalb, um die gewonnenen Erfahrungen umzusetzen. Aber aus Gründen der erwarteten, vorgezogenen, verschobenen, nicht vorgezogenen etc. GSO-Änderung wusste die vorauseilende Pflichterfüllung an unserer Schule nicht, wohin sie eigentlich eilen sollte, und blieb deshalb sicherheitshalber auf dem Platz stehen. Leider keine mündliche Schulaufgabe. Also gab es das ganze jetzt als Quasi-Referatsreihe in Form von Vorträgen. Wie schon erwähnt, habe ich den Schülern eine Vorlesung aus der Augsburger Uni … Continue reading „Liebe Mitschülerinnen, Mitschüler und Herr Rau“

Pädagogischer Nebel

Heute war von 14-16 Uhr Schnuppernachmittag: Die meisten Fächer zeigten ein paar Probestunden für prospektive neue Fünftklässler und deren Eltern. Ich auch mit meiner 5. Klasse Englisch. Wir haben ein paar Elemente des typischen Unterrichts gezeigt, die Schüler hatten in den zwei Stunden zuvor kleine Szenen vereinbart und dann im Rollenspiel aufgeführt. Das war schön, die können doch ganz gut reden – und haben wacker diesen langen, freiwilligen Nachmittag ausgehalten. (Eine Schülerin hatte zu Hause eine richtige szenische Geschichte am Computer geschrieben und mitgebracht, die sie dann mit anderen Schülerinnen vorführte. Lief sehr gut.) Davor in der 10. Klasse Gruppenarbeit … Continue reading „Pädagogischer Nebel“

Referatsanfänge

Deutsch, 8. Klasse, Buchvorstellung, die Schülerin eröffnet: In meinem Buch geht es  Okay um einen psychopathischen Serienkiller,  Ahm, hm, nicht so gut der vergewaltigte Frauen aufsucht  Oh-oh und sie in ihren Wohnungen ans Bett fesselt,  wenigstens schauen die Schüler noch ziemlich normal aus die Bäuche aufschlitzt,   was kommt denn noch die Gebärmutter rausnimmt  das reicht jetzt aber und sie dann mit einem Schnitt durch den Hals tötet.  aufhören bitte So erschreckend-übertrieben kann man das gar nicht schreiben, wie das gewirkt hat. Mein Gesicht mag immer bleicher geworden sein. (Na ja, nicht wirklich. Das Lustige daran habe ich schon auch … Continue reading „Referatsanfänge“

Handouts für Referate

Wie wär’s mal damit? Das war ein Englisch-Referat im Grundkurs über berühmte Leute aus Chicago (im Rahmen einer Sequenz zu Chicago): Die Sammelkarten machen natürlich Mühe, und man kan sie nicht so leicht abheften wie ein einfaches Blatt. Aber trotzdem gefallen sie mir sehr gut. Man könnte überhaupt Grund- und anderes Wissen als Sammelkarten zum Ausdrucken und Ausschneiden herausgeben, in Form eines pdf-Dokuments. Das wäre ein schönes Schülerprojekt. Das Problem dabei ist nur, dass man eine gute Qualitätskontrolle am Ende braucht. Ich bin nicht weit davon entfernt, ein Perfektionist zu sein, und wenn man Schüler alleine arbeiten lässt, kommen leider … Continue reading „Handouts für Referate“