Tag Archives: Netzpolitik

Internet in der 8. Klasse (und dann nur Internet)

By | 10.7.2014

Die Schüler haben gekichert, als ich erwähnte, dass ich bei Twitter bin. (Wie wir darauf kamen: Es ging um Zeitung. Zuerst einfach mal eine Stunde lesen; dann um die einzelnen Ressorts, die Textsorten, den Weg vom Ereignis in die Zeitung; schließlich um gegenwärtige Finanzierung von Zeitungen und ihre Zukunft. Da waren wir dann auch schon beim Internet und alternativen Nachrichtenquellen.) Was war daran so witzig? Auch Nachfrage wohl einfach, dass social media so gar nicht zu Lehrern passt. Ja, etliche Kollegen sind bei Facebook, aber Twitter ist wieder etwas anderes. Dann haben wir uns über das Internet unterhalten. (Diese Art… Read More »

Netzneutralität

By | 6.6.2014

Das ging die letzten Tage im Netz herum: Der englische Komiker John Oliver, lange Teil der amerikanischen Daily Show mit Jon Stewart, bevor er seine eigene Show bekam, erklärt anschaulich und engagiert, was es mit Netzneutralität auf sich hat. Köstlich, und informativ. „Turn on CAPS LOCK and fly, my pretties, fly!“

Mein kleines dunkles Geheimnis

By | 5.5.2013

Auf meinem Rechner befinden sich mehrere mit dem Programm TrueCrypt verschlüsselte Dateien. Sie sind jeweils 4 GB groß, so dass ich sie noch auf meinen handelsüblich formatierten USB-Stick packen kann. TrueCrypt funktioniert so: Nach dem Starten von Windows werde ich um ein Passwort gebeten, und wenn ich das richtige eingebe, wird zum Beispiel die eine 4-GB-Datei als Laufwerk eingebunden. Dann ist es für Windows so, als hätte ich ein weiteres Laufwerk, nur dass die Basis dafür statt USB-Stick oder Foto-Speicherkarte eben diese TrueCrypt-Datei ist. Das ist bei mir zum Beispiel Laufwerk M:, und auf diesem Laufwerk speichere ich besonders sensible… Read More »

Adler und Hühnchen: Kurze Beispielrechnung zur Telekom-Drosselung

By | 23.4.2013

Ab Mai gibt es neue Tarife bei der Telekom. Dann gibt es bei neuen Verträgen keine Flatrate, sondern einen Tarif mit Volumenbeschränkung: Bei einem Tarif, der meinem vergleichbar ist (ich bin nicht bei der Telekom), würde ich weiter so viel surfen dürfen, wie ich will. Ab 75 GB heruntergeladener Daten im Monat würde allerdings meine Geschwindigkeit sehr stark gedrosselt werden. Das wäre blöd, aber die Telekom darf das natürlich. Ich gucke zur Zeit zum Beispiel gerne live diesen Stream aus einem Fischadlerhorst in Estland. Ich weiß nicht, wie der kodiert ist, ich behaupte einfach mal: 300kbit/s, das ist vermutlich an… Read More »

Links

By | 5.4.2013

1. Warum ich nie in die GEW eintreten kann. Weil die solche Pressemitteilungen macht: „Bayern isoliert sich schulpolitisch immer mehr!“ Was sich nach einer kühnen Aktion Bayerns anhört, ist lediglich Folgendes: Baden-Württember ist empfohlen worden, nicht mehr für Grundschule/Realschule/Gymnasium auszubilden, sondern für Klasse 1-4, Klasse 5-10 und Klasse 11-12/13, unabhängig von Schularten. Selten so unseriöse Argumentation gelesen wie dort. Zum selben Thema kommentiert Johann Osel in der Süddeutschen, dass die Furcht vor dem Ende des Gymnasiums unbegründet ist. Und zwar deshalb, weil es das Gymnasium, so wie man es sich früher vorgestellt hat, eh nicht mehr gibt – das mit… Read More »

Kryptographie 2: Asymmetrische Verschlüsselung bei E-Mails

By | 3.4.2013

Wenn einer einem eine E-Mail schreibt, kann so ziemlich jede Zwischenstation auf dem Weg vom Sender zum Empfänger mitlesen, was darin steht. Schlimmer noch, eventuell kann der sogar den Inhalt der Mail verändern. Deshalb dürfen wir Lehrer auch keine personenbezogenen Daten via E-Mail versenden, und deshalb ist E-Mail auch nicht als amtliches Kommunikationsmittel mit Behörden zugelassen. Aus diesem Grund hat sich das Innenministerium schon vor einiger Zeit etwas einfallen lassen, das gerade beworben wird: Die De-Mail. Das ist eine Ergänzung zur herkömmlichen E-Mail, die unter anderem von der Telekom angeboten wird, und die das Innenministerium als Kommunikation akzeptieren will. Dabei… Read More »

Ich bin ja so stolz auf unsere Neuntklässler…

By | 8.2.2012

…heute hielt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zum sicheren Umgang mit den neuen Medien (organisiert vom Elternbeirat, in vorigen Jahren gab es das zum Beispiel zu Essstörungen) ein Referent einen Vortrag vor Neuntklässlern. Ein Polizist und letztlich forensischer Computertechniker, wenn ich ihn recht verstanden habe. (Ich habe ihn nicht angesprochen auf die Geschichte von den Polizisten, die bei der Hausdurchsuchung nur Monitor und Tastatur gefunden haben und keinen Rechner. Ich sag nur: iMac.) Der Vortrag war schon in Ordnung. Keine übertriebene Warnung vor Fotos bei Facebook, wegen denen man dann nie eine Stelle finden wird; eine Warnung vor Abofallen; Hinweise darauf,… Read More »

Hör- und Lesetipp: Lockdown – the coming war on general-purpose computing

By | 15.1.2012

Lesetipp. Oder für Erörterungen in der Schule als Grundlage. Oder überhaupt für die Schule. Warum sind die Themen da so langweilig? Vor- und Nachteile von Fernreisen, oder vom Fernsehen (ja, das gibt’s immer noch) oder Internet, pffff. Also besser: Cory Doctorow, Lockdown – the coming war on general-purpose computing. (Der Link führt zu einer leicht gestrafften englischen Textfassung eines Vortrags, den es auch als Videoaufnahme und als deren deutsche Übersetzung gibt. Links dazu bei Netzpolitik, wo ich auf den Vortrag aufmerksam gemacht wurde.) Die These des Vortrags (und ja, der Vortrag ist nicht antithetisch; es ist nur in der Schule,… Read More »

Wikileaks, ganz kurz

By | 8.12.2010

Es wird immer besser. Die USA begrüßen die Verhaftung von Assange? Begrüßen die jede Verhaftung eines der Vergewaltigung verdächtigten Menschen? Wenn nicht, halte ich das für eine Begrüßung, die ein in der Sache unbeteiligter Staat unterlassen sollte. So spannend die Wikileaks-Veröfentlichungen als solche sind (Lila schreibt etwas zum Nahen Osten), noch spannender ist das, was danach geschieht: DDoS-Attacken auf Wikileaks, DNS-Server schmeißen Wikileaks heraus, Amazon, PayPal, Mastercard, Visa schmeißen Wikileks heraus wegen angeblicher, vielleicht tatsächlicher Verstöße gegen die AGB. (Aber wer verstößt nicht dagegen? Wie hieß es in einem Tweet neulich: der Ku Klux Klan wird von Visa und Mastercard… Read More »

Ich und das Internet

By | 8.9.2010

Jens Scholz blickt auf 10 Jahre Blog zurück, und das macht mich auch ganz erinnerlich. Dieses Blog gibt es seit 2004, ein erstes Blog hatte ich im Herbst 2003. Den ersten Gästebucheintrag (also fast schon Web 2.0) hatte meine erste Webseite 1998, die Webseite gibt es seit 1996. Im Internet bin ich seit 1994 oder 1995. Das weiß ich noch, weil ich kurz nach meiner technischen Einführung an der Uni – ein Hinterzimmer mit einer kleinen Gruppe von Interessierten, ganz unspektakulär – mein erstes Buch über das Internet kaufte, Der Internet Navigator von Paul Gilster (deutsche Ausgabe 1994). In diesem… Read More »